raster
13.11.14
Slideroverlay
Wie schnell sind wir im Alter? Bedürfnisse und Auswirkungen des demografischen Wandels
Datum13. November 2014
Zeit18:15 Uhr
OrtStadthaus Luzern, Hirschengraben 17, 6002 Luzern
OrtsbeschreibungPDF
TitelWie schnell sind wir im Alter?
Bedürfnisse und Auswirkungen des demografischen Wandels
Referent

Prof. Simone Gretler Heusser ist seit 2011 Verantwortliche für das Kompetenzzentrum Generationen und Gesellschaft am Institut für Soziokulturelle Entwicklung, Hochschule Luzern - Soziale Arbeit und leitet den MAS Studiengang "Altern und Gesellschaft". Ihre Schwerpunkte liegen u.a. im demografischen Wandel, der alternden Gesellschaft und in der Quartier- und Stadtteilentwicklung. Im Rahmen ihrer Tätigkeit hat sie verschiedene Forschungsprojekte zu Altersgerechten Quartieren geleitet.


Dr. phil. Timo Ohnmacht forscht und doziert im Themenfeld Raum, Verkehr und Gesellschaft an der Hochschule Luzern - Wirtschaft im Kompetenzzentrum für Mobilität. Von 2009 bis 2011 war er inhaltlicher Projektleiter des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 am Bundesamt für Raumentwicklung (ARE). Eines seiner Haupttätigkeitsfelder ist der Umgang mit Verkehrsstatistiken und die Analyse von Veränderungen im Zeitverlauf. Im Rahmen des Forschungspaketes VeSPA hat er die Einflüsse von Mensch und Gesellschaft auf das Strassenunfallgeschehen untersucht.

Themenbeschreibung

Die Ansprüche an Strassenraum und Verkehrssicherheit ändern sich im Lebensverlauf. Die beiden Referate beleuchten die Thematik aus Sicht der in Zukunft stark zunehmenden Altersgruppe, den über 65-Jährigen. Welche Bedürfnisse von dieser Altersgruppe lassen sich für die Verkehrs- und Siedlungsplanung ableiten?

Anmeldung

Die Teilnahme am Referat ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Anmeldung für das gemeinsame Abendessen im Anschluss der Veranstaltung ist bis 10.11.2014 erbeten bei:

beatrice.zimmermann(at)stadtluzern.ch - Tel: 041 208 85 97

DokumentePräsentation Simone Gretler Heusser
Präsentation Dr. Timo Ohnmacht