raster
AccueilAccueilAccueilAccueilAccueilAccueil
Slideroverlay
Bienvenue

Bienvenue sur le site Internet de l’Association suisse des ingénieurs et experts en transports SVI.

Nein zur "Milchkuh-Initiative"

Die Mitglieder der Schweizerischen Vereinigung der Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten SVI haben an ihrer Mitgliederversammlung vom 18. Mai 2016 in Basel nebst den vereinsbezogenen Themen auch über die Volksinitiative für eine faire Verkehrsfinanzierung diskutiert. Dabei haben sich die Anwesenden Mitglieder ohne Gegenstimme klar gegen die "Milchkuh-Initiative" ausgesprochen, welche am 5. Juni 2016 zur Abstimmung kommt.
Dies insbesondere aus folgenden Gründen:

A) Das Verkehrssystem bleibt nur funktionsfähig, wenn es als Gesamtsystem von motorisiertem Individualverkehr, öffentlichem Verkehr, Fuss- und Veloverkehr betrieben wird

B) Es widerspricht diesem Gesamtverkehrsgedanken, wenn die Finanzierung wieder verkehrsmittelspezifisch erfolgen sollte

C) Autofahrer sind keine Milchkühe; bereits heute werden z. B. die kommunalen Strassen von allen Verkehrsteilnehmenden finanziert, nämlich durch allgemeine Steuern (Aufwand ungefähr CHF 3 Milliarden pro Jahr)


SVI Forschung
Die Frühjahrseinladungen 2016 für Forschungsgesuche sind publiziert.

Details


L' assemblée générale de la SVI aura lieu le 18 mai 2016 à Bâle

Documents


Highlights 2015

SVI: 50-Jahr-Jubiläumsveranstaltung
12. November 2015, ETH Zürich
Actes, présentations

Schwerpunktthema "Geschwindigkeiten"
Die Veranstaltungen zum Schwerpunktthema "Optimale Geschwindigkeit in Siedlungsgebieten" sind abgeschlossen.
Der Tagungsband und die 12 Thesen finden sich unter Vitesse

Medienecho:
24heures (PDF)
NZZ (PDF)